Zugarbeit

ZughundeZughunde 110

Seit Herbst 2002 überbrückten wir die Wasserarbeitslose Zeit mit der Teilnahme bei einer Zughundegruppe in Dortmund.

Da wir Neulinge waren und den Neufis keinen Schaden zufügen wollten, wurden wir während der Zughunde-Wanderungen von den Mitgliedern sehr gut informiert.

Bei jeder Wanderung kam etwas neues hinzu. Zuerst ließen wir unsere Hunde neben dem Zugwagen laufen, damit sie sich an das Geräusch gewöhnten.

Beim nächsten mal wurde ihnen ein Geschirr angelegt mit einem kleinen Autoreifen daran. Danach kam die Deichsel dran.

Und zum Schluss endlich der Zugwagen.

Begeistert durch die freundliche und informative Unterstützung, durch Herrn Theo Pieper und seiner Mannschaft, beschlossen wir, uns dieser Gruppe ganz anzuschließen.

Bild 105Von der ersten Stunde an waren auch Hannelore und Richard Kunkel aus Duisburg mit Begeisterung dabei.

Im Jahre 2002 gründete sich dann die „ Zughundegruppe Westfalen e.V.“, deren Mitgründer wir dann auch wurden.

Bis heute haben wir an vielen Wanderungen, Vorführungen, Seminaren und vor allen Dingen an vielen Veranstaltungen bei denen Kinder mit unseren Zuggespannen gezogen wurden teilgenommen.                             

 


nach oben

Zughunde anno dazumal

Zughunde Anno 1939/1940
Schlittenfahrt 1944

Auch bei uns im Dorf wurde 1939/1940 die Milch noch mit einem Handwagen  ausgefahren. Auf diesem Foto sind Anna Dahl mit Sohn Gustav zu sehen sowie  Gertrud Siegberg.
Unterstützt wurden sie von Hund "Prinz ".
 

Unsere Schwägerin Karen mit ihren Schwestern Ellen und Ingrid aus Niebüll. Diese tolle Schlittenfahrt wurde mit Bernhardiner "Thyras" gemacht. ca. 1944.
 


nach oben

Für Beiträge zur Zugarbeit der vergangenen Jahre bitte das jeweilige Jahresfoto anklicken. Sie gelangen dann zur entsprechenden Seite.
 

IMG_2940_360x480
a_DSCF9043
Zugarbeit 2010

2012

2011

2010

Pfannekuchen 079
Schwerte 2008 014

2009

2008